Paragraf 175
Schwule fordern Rehabilitierung
Die Würde des Menschen ist unantastbar? frage ich homo sapiens mich nun allerdings auch allmählich. Zunächst schaue ich bei der in Rede stehenden Sache in meine Seele und stelle dabei fest: Ich bin, war und werde gay/schwul/Pupe/vom anderen Ufer usw. usf.
Das habe das schon gewusst, seit ich denken kann und bemerkte, dass ich in einer feindlichen Umwelt aufwachsen würde. Deshalb lernte ich früh das Verheimlichen meines So-Seins. Pappi (wohl noch "Jungfrau") fiel beim Betrachten von Schauspielerinnen im TV häufig durch Sprüche wie "Wer die im Bett verliert, muss schwul sein" und seine Einstellung zur Frauenwelt kleidete er gerne auf Latin in die Vokabeln "mulier taceat in ecclesia". So war er denn auch zu Mammi, gerne auch (aus Verzweiflung?) dem Trunke ergeben, was dann auch folgerichtig zur Scheidung meiner Eltern führte. Das ist für kein Kind schön, insbesondere für den ältesten Sohn, also mich welcher "Dicki" genannt wurde. Einen jüngeren Bruder hatte ich auch, so eine Art Abel, er konnte mir nie das Wasser reichen, kam mit seiner normativen Heterosexualität bis zu seinem frühen Tode am 17.11.2009 mit 58 Jahren nie zurecht. Pappi hatte das Zeitliche schon am 3.4.1975 gesegnet, mit 55. Ich glaube, er war auch gay.
Mein Outing hatte ich mit 24 Jahren bei Mammi, ich weinte dabei sogar, was ich inzwischen verlernt habe, außer vor Rührung, Glück und beim Lachen. Signifikant war Mammis Reaktion: "Das hätte ich nie bei dir gedacht", will heißen: Tarnung geglückt und außerdem gut für das Image in der Homo-Welt. Die lernte ich allerdings erst mit 29 Lebensjahren kennen. Das ist zugegebenermaßen ziemlich spät. Bis 1985 tobte ich mich dann so richtig aus (hatte schließlich großen Nachholebedarf) und auf Dauer auf diesem Gebiet immer nur der Alleinunterhalter zu sein ist unnatürlich.
Am 17. Juni 1985 endete dann die Jagd auf die große Lebens-Liebe im "down-town" zu Bremen und dauert seitdem an. Besiegeln konnten wir Streben nach Gleichheit leider erst in der Frühform einer ELP (Eingetragene Lebenspartnerschaft), vulgo "Homo-Ehe" am 10.8.2001. Das war schon eine ziemlich politische Sache, wenn man z.B. der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag via Wehner erklären musste, dass nicht alle Homo-Paare Doppelverdiener ohne Kinder sind. Oder wie die Zeremonie (ohne Notar, das gabs damals nur in Bayern) abzulaufen hat und die entsprechenden Urkunden zu texten sind. Berlin kam uns, dort wohnhaft ab 2.7.1990, reichlich dilettantisch vor.
Wowereit hievten wir über die Finanzwelt auch 2001 in den Sattel, wie wir das machten muss leider aus Geheimschutzgründen verschwiegen werden.
Nicht allerdings, dass wir es ausdrücklich begrüßen, wenn er am 11.12. seinen Hut nimmt. Wir haben ihn nämlich nie wirklich gemocht, denn er hat unser Patent verletzt. Aber immerhin grüßte KW meinem Reichsversuchsgatten Jörg auf dem lesbisch-schwulen Stadtfest 2013 noch freudig, während ich dem Regierigen demonstrativ den Rücken zukehrte. Nicht ohne triftigen Grund: Kurz vor der letzten Begegnung sagte mir ein Mitarbeiter aus seiner Kanzlei wörtlich am Telefon: "Und was sollen wir jetzt machen?"

Soviel zu meiner ganz persönlichen Gayschichte und - um auf das Thema § 175 StGB zurück zu kommen - stelle ich fest: Meine Rechte aus Art I Abs 1 und 3 GG der BRD wurden von meiner Geburt am Gründungstag der DDR an im Westen nachhaltig verletzt und werden es noch, indem man mir die Schließung einer "richtigen" bürgerlichen Ehe verweigert. Schadensersatz fordere ich deshalb zwar (noch) nicht für mich, der Tatbestand an sich lässt mich nicht gerade mein Deutschland lieben.
In einem bestimmten Sinne bleibe ich aber durchaus Patriot und gebe gerne weiterhin Nachhilfe in dieser wahrlich globalen Menschenwürde-Frage, denn ich weiß eins:

VENCEREMOS!

Landtagswahl
Sachsen: 10 Prozent für die AfD
Menschenrechte
Anti Gay Bill gekippt - Der Hass bleibt
Das Ugandische Verfassungsgericht hat die Anti Gay Bill wegen Verfahrensfehlern gekippt. Für Ugandas Homosexuelle bedeutet dieser Sieg aber nur ein kurzes Luftholen.

Liberia
Kirchen: Homosexualität schuld an Ebola

Christliche Aktivisten wollen vor 'Porntrash' beten und demonstrieren
Beliebtes Clubbing ist 'eine direkte Eintrittskarte zur Verdammnis'

Verstoß gegen Antidiskriminierungsgesetz
Italien: Geldstrafe für homophoben Ex-Politiker
Zum ersten Mal ist in Italien ein Arbeitgeber wegen abwertender Äußerungen über Homosexuelle verurteilt worden.

Nachhilfe in Sexualkunde
Wenn Heteros von Homos lernen
Seit Tausende gegen Schulpläne zur „sexuellen Vielfalt“ protestierten, ist klar: Deutschland braucht dringend Nachhilfe. Hier kommt sie.

Nach Überfall im November
Russland: Angeschossener LGBT-Aktivist beantragt Asyl in den USA
Dima Tschischewski, der beim Angriff auf die St. Petersburger Organisation LaSky am Auge verletzt wurde, hat das Land verlassen.

Bühne
Strike a Pose
Vom 10. bis 15. August findet das 3. Berlin Voguing Out Festival statt

Mythos der Popkultur
Alles auf Erfolg getrimmt
Zuckerpop, Aerobic, kreischende Girls: Eine Vox-Doku arbeitet das Phänomen der Boygroups auf.
Fiktiver Aktivist, reale Empörung
Ein Artikel erschreckt die queere Gemeinde nicht nur im Rheinland. Doch ob der angeblich am Moskauer Flughafen verhaftete »Aktivist Andrew« überhaupt existiert, ist nicht belegt.
Aufgrund offensichtlicher Moskau-treuer Unterwanderung der "jungle-world" verhänge ich hiermit folgende Sanktion: Weitere Beiträge dieser Website werden hier nicht mehr gelistet. Sie erinnern mich nämlich an eine Publikation, die sich "Gigi" nannte, inzwischen einging und in der ein gewisser Eike Stedefeldt (oder so ähnlich) Wortführer war. Schon damals kam sowas in der community nicht gut an. Deswegen, unwerte Pseudo-Gaynossen: Dieser Blog blockt in Zukunft euren Schwachsinn!

Kreativer Protest in Odessa
Auf Einladung der Gay Alliance Ukraine veranstaltet Munich Kiev Queer zusammen mit der LGBT-Community einen Kreativ- und Musik-Workshop in Odessa.
Also, das ist ja wohl wirklich die Höhe, was Cora Stephan in der WELT meinen zu dürfen geruht:
Kommentar Medizin
Es sollte kein Recht auf Kinder für alle geben

Diese blöde Kuh gönnt uns gleich- sowie auch verschiedengeschlechtlichen Paaren keine Gören. Das Ganze klingt nach einer Predigt, die irgend so'n Pfaffe seinen Schäfchen hält, um unter Missbrauch der Heiligen Schrift gegen Lesben und Schwule mit Kinderwunsch hetzen zu können.

Mich verletzt sowas nicht, mochte nie Kinder, bin ein "echter Mann". Mein Gatte hingegen glich die mangelnde Fortpflanzungsrate Homosexueller dadurch aus, dass er vor unserer Zeit ungefähr 2 bis drei Kinder zeugte. So genau weiß er es nicht mehr, seine Hetero- bzw. Bi-Phase hat er überwunden. Die Produkte wurden den blöden Hetengatten der jeweiligen Frau untergeschoben.

Gute Gene hat mein Schatz also: Blond, blauäugig. Echt treu auch, aber nur zu Männern, was die wahre Liebe betrifft. Im Bett hingegen nahmen wir es nie so genau. Alles geht, aber bitte keine Weiber!

Ich persönlich lehne ja die "natürliche" Vermehrung der Menschheit aus grundsätzlichen Erwägungen kategorisch ab. Schon Opapa hieß "Georg Falkenhagen", Vaddern auch und sie unterschieden sich nur durch "senior" und "junior". Ich bin also Georg III., von links.

Außerdem kann ich es nicht verantworten, unseren Globus mit noch so einem Exemplar der Gattung homo sapiens zu verseuchen. Denn: Zu Beginn meiner Zeugungsfähigkeit tummelten sich ca. 3 Mrd. Menschen auf unserem Planeten. Heute schon ca. 7 Milliarden! Eine Steigerung um mehr als 100%! (Genau genommen [Dreisatz] 133,333 Periode %). Bei sowas mach' ich nicht mit, insoweit lebe ich streng zölibatär. Und obendrein monogam. Der Papst wär begeistert und dem Umweltschutz diene ich damit obendrein.

Und sonst:
Text über Homophone:
Gebloggt, gefeuert, berühmt geworden
Tja, HOMO geht eben immer, sogar russisch rückwärts, OMON bzw. kyrillisch OMOH steht dann auf Putins Leibgardisten. Ich glaube, der mag auch keine Weiber, so zickig wie der ist und geschieden von Frau Putina. Wie das schon klingt ...

Und Elmar Kraushaar analysiert:
Homosexuelle in Deutschland
Kapitalismus pink lackiert
Au ha, und schwitzen tun wir heute noch, oder was? Werte Videotext-Redaktion, etwas mehr Sorgfalt beim Verfassen solcher Texte bitte, denn ich kann das gar nicht witzig finden. Als ihr am 23. Mai 1989 "40 Jahre Bundesregierung"  meldetet (in der Ära Kohl) und ihr das erst nach meiner telefonischen Intervention ebenso falsch wie lustig fandet und aus der Regierung die Republik machtet. Aber Auschwitz mit "SS", das geht gar nicht, u.a. wegen:

BUNDESAMT WÜNSCHT SICH
Strengere Regeln für Asylbewerber

ferner:

Stigmatisierung im Spender-Anamnesebogen
Organspenden aus dem "homosexuellen Milieu"

Pah, meinen Dödel kriegt ihr nicht! Wer mein Lebendblut ablehnt, dem will ich nicht als Ersatzteillager dienen!! Für Alle gilt: Gute Besserung und ein schönes Wochenende!!!

Das Wetter: SCHAWÜL ...

PS: Mein "Erster" sagte einst beim "ersten Mal": "Boah, ist der groß!". Seitdem bin ich stolz. Punkt.
Das sagt das Wahlvolk:
 ... und keiner hört zu. Traurig sowas. Bessert Euch, alle beide!
video
Das waren meine wahren Empfindungen, die ich am ersten August erlitt. Mit meinem Mann, denn wir teilen Alles, gerade und auch Ämter aller Art, so Jobcenter, Sozialämter, Polizeien von Berlin bis Bremen. Denn: wir lassen uns nicht unterkriegen. Dann helfen einen auch die Medien (ausgayschprochen auch "Meetschen), gemeint aber Presse, Funk und Fernsehen. Zur Zeit höre ich grad meine unmittelbaren Nachbarn an, die mir den Film bestätigen, durch das, was die so reden.

Also, Angie, Erzengel G., werte Regierung, trotz Sommerlochs dürfen gerade Sie sich jetzt nicht drücken, sonst ... --- ... --- ...

Sie lasen soeben einen völlig gut gemeinten Rat an die Obersten. Selbiger wird kostenfrei erteilt. Beraterverträge mögen wir nicht, unsereins ist unbestechlich.
 Aurich erhält Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz

Sprache wird fairer
Schweden wird geschlechtsneutral

Schweden
CSD Stockholm: Imam für Hochzeiten eingeflogen

„Türöffner für rechte Diskurse“
Vortrag über Partei AfD

16-jährigen zu Tode gequält: 'Homo-Heiler' aus Südafrika vor Gericht
Camp-Betreiber ließ Burschen bis auf die Knochen abmagern
Ugandas Regelung "null und nichtig"
Gericht kippt Anti-Homosexuellen-Gesetz
Steckt euch bloß nicht an! Sonst:

Zahl der HIV-Fälle steigt bei älteren Menschen in Beijing

sowie

Waiblingen
Winnender Ärzte befreien Georges von seinen Schmerzen