Homosexuelle in Bremen und Niedersachsen unzufrieden mit Schwarz-Rot
Lesben und Schwule enttäuscht

NACH HOMOSEXUELLEN-URTEIL
Erster Fall nach Sex-Verbot in Indien

Interview: Lesben in den Medien
Bauer sucht Frau: Brauchen wir mehr Frauen wie Lena?

Meta-Kommentar (gültig für alle Artikel): Wohl wahr!
Indien: Beziehungsverbot für Schwule und Lesben könnte bald fallen


Umfrage in Kölner Erzbistum: Katholiken halten Kirche für weltfremd
Auszug: "Zudem könnten viele Gläubige nicht verstehen, dass sich die Kirche der Öffnung der standesamtlichen Ehe für Homosexuelle widersetze. 'Die Christen vor Ort und viele Seelsorger und pastorale Dienste drängen nach einer pastoralen, menschlichen Lösung, damit homosexuelle Paare mit oder ohne eingetragene Partnerschaft in den Gemeinden anerkannt werden können."'
Danke, liebe gläubige Katholiken, möchte ich an dieser Stelle einmal sagen, ist ja bald Weihnachten. So ein Segen, der von unten kommt und meinen Mann und mich trifft, berührt sogar mich als Atheisten. Freitag, den 13., Mallorca. GF.


Berlin-Hohenschönhausen
Als Frau verkleideter Mann nach Weihnachtsfeier verprügelt
Arschloch des Tages (siehe unten)

Kritik an Russland:
Gauck boykottiert Olympische Spiele in Sotschi
Gut, Gauck!

Jens Spahn im Gespräch
Ein emotional wichtiges Thema in den Koalitionsverhandlungen war die Homo-Ehe. Sie sind schwul und haben in der CDU dafür geworben, dass Lebenspartnerschaften den Ehen gleichgestellt werden. Im Koalitionsvertrag steht dazu wenig.

Da steht: Wo es gleiche Pflichten gibt, muss es auch gleiche Rechte geben. Steuerrechtlich ist das schon beschlossen und unstrittig.

Das volle Adoptionsrecht für homosexuelle Paare wird nicht im Koalitionsvertrag als Ziel genannt.

Die Frage des Adoptionsrechts wird in der Gesellschaft noch kontrovers diskutiert, übrigens auch bei den Grünen. Mir ist es lieber, wir lassen der Diskussion ums Kindeswohl die nötige Zeit und kommen zu wirklicher Akzeptanz, als wenn das einfach von oben entschieden wird. Es sollte auf keinen Fall so laufen wie in Frankreich, dass eine parlamentarische Mehrheit entscheidet, und dann bricht ein Kulturkampf aus. In Deutschland hat es sich bewährt, solche Fragen schrittweise zu lösen.

Sie sagen, wenn zwei Menschen verbindlich füreinander Verantwortung übernehmen, ist das konservativ, egal, ob sie hetero- oder homosexuell sind. Mittlerweile denken viele in der CDU-Führung so – Wolfgang Schäuble, Thomas Strobl oder Julia Klöckner. Warum wartet die Union dann wieder nur auf Karlsruhe, anstatt zu agieren?

Die Union hat hier, wie Ihre Frage zeigt, einen langen Weg hinter sich. Ich bin Wolfgang Schäuble für seine Äußerungen sehr dankbar, zeigen sie doch, dass die Debatte in der Mitte der Union angekommen und verinnerlicht ist. Weite Teile der Partei denken darüber anders als noch vor ein, zwei Jahren. Aber die Union wird nie gesellschaftliche Avantgarde sein. Das ist auch nicht die Aufgabe einer Volkspartei. Sie muss vielmehr die Breite der Gesellschaft hin zu einer neuen Offenheit integrieren.
Laumann!
Nelson Mandela ist tot
Ehemaliger Präsident Südafrikas galt als Vorkämpfer für Lesben- und Schwulenrechte

INTOLERANZ IN RUSSLAND
Elton John: Konzertabsage wegen Diskriminierung?

Sex-Fragen empören Bochumer Blutspender

Viele gleichgeschlechtliche Paare bei Albatrossen
Was uns das sagen soll?
"Gleichgeschlechtliche Paarbeziehungen kommen bei vielen ... vor. Forscher verstehen allerdings nicht so recht warum", zum Bleistift. Denn auch der Mensch ist letztlich ein Tier. Homo homini lupus est!
Frankreich
Protest gegen Homo-Ehe wird zum Fiasko

Xavier Bettel
LUXEMBURGS NEUER PREMIER – VOLKSNAH UND HOMOSEXUELL

"Pro Köln"
Volker Beck beleidigt: Geldstrafe für Rechtsextremisten

München
Das Jugendzentrum "Diversity" sucht neue Räume
Klage vor Gericht:

TV-Tipp: tagesschau24, Thema am Samstag, den 07.12.2013, ab 20:15 Uhr:
Berlin
Warten auf Wiedervereinigung an der Einemstraße
Typisch Berlin!

Ukraine:
Online-Spiel erlaubt Benutzern Juden und Homosexuelle zu töten
"Laut  der Times of Israel, werden die Spielserver in Berlin, Deutschland bereitgestellt."
Dann man zu, werte Polizeien aller Bundesländer und deren vorgesetzte Staatsanwaltschaften, lieber Verfassungsschutz und Bundesnachrichtendienst: Verifizieren, Einschreiten (Server abschalten, Verantwortliche festnehmen) und das dann auch bitte flugs kommunizieren. Um die deutsche "Ehre" (im wohlverstandenen Sinne) zu retten. Oder denkt ihr etwa auch noch NSU???

Der Preis für galoppierende Homophobie (Zwischentitel: "Widernatürliche Unzucht heißt heute Homoehe") gebührt jedoch heute einem Schreiberling der "WELT":
Wie widernatürlich ist eine Große Koalition?
buenas noches
Neues aus Israel:
"Mitte November machte Abutbul weltweit Schlagzeilen, als er verkündete, Gottseidank gebe es in seiner Stadt keine Schwulen." (SPIEGEL-ONLINE)
Kilroy

Weil es thematisch zur Zeit Nichts zu berichten gibt, mal wieder etwas "Off-Topic". In SPIEGEL-ONLINE fand ich die Geschichte "Legendärer Weltkriegs-Slogan: Wer zur Hölle ist Kilroy?"

Der Spruch ("Kilroy was here") sprach mich an, las ich ihn doch früher des öfteren auf Herrentoiletten bzw. dem Scheißhaus. Auch sonst war "früher" etwas alphabetischer, z.B. "Auf diesem Klo da wohnt ein Geist, der jedem der zu lange scheißt, von hinten in die Eier beißt."

Bilder gabs damals weniger, und wenn, dann von gräulicher Qualität. Wunschprofile gab es viele, Handynummern gar nicht.

Was das alles mit der Kilroy-Story zu tun hat? Meines Erachtens war früher mehr Lametta!
Kardinal wettert gegen schwulen US-Botschafter
Film des Tages

SPORTPOLITIK OLYMPIA
Homosexuellen-Aktivisten baten Bach um Hilfe

Erst Lesbophil, dann homophob?
Bauer sucht Frau 2013: Lesbische Lena vs. schwuler Michael

Kommentar Landrat Adam
Mehr Toleranz wagen
Transsexuelle Hochzeit:
Zu den Homo- bzw. Menschenrechten gibts heute nichts Neues oder Interessantes.

Statt dessen mal eine wichtige Erkenntnis aus dem Bereich der Informatik: "Es ist (...) längst nicht alles, was Geheimdienste horchend sammeln, von wirklichem Interesse für sie" heißt es (sinngemäß) in dem Artikel "Überwacht durch den KGB: Abgehört in Moskau".

So sehe ich das auch. Datensammelwut führt nämlich dazu, dass man an seinen Informationen förmlich erstickt und dann die wirklichen Gefahren und Gefährder nicht mehr erkennt.
Wer diesem Koalitionsvertrag zustimmt, ist weder sozial, noch demokratisch!

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten?! Wie oft wollt ihr, liebe Genosseninnen und Genossen, euch diesen Satz noch länger anhören lassen müssen?

Zahlst "denen da oben" doch jetzt endlich mal heim. Denen, die immer nur verordnen, wie die Sache zu laufen hat. Schröder ist da das beste Beispiel - immer schön per ordre de Mufti, innerparteiliche Willensbildung (auch Demokratie genannt) war gar nicht, echter Sachverstandung nicht gefragt, statt dessen zwielichtige und nun vorbestrafte "Berater" und einen Ex, der Putin dient (und natürlich auch trefflich dabei verdient).

Leute, so geht's nicht! Nach meinem Verständnis ist das nicht die "sozialdemokratische Sache", das Anliegen der Partei. Der Partei auch eines Herbert Wehner. Und der würde euch diesmal bestimmt nicht dazu raten, mit den so genannten "Christen" zu paktieren. Punto!
Viel Kritik am Koalitionsvertrag

Ungeliebter Koalitionsvertrag
Schwusos geben keine Empfehlung für Mitgliederentscheid ab
Wer diesem Koalitionsvertrag zustimmt, ist weder sozial, noch demokratisch!

BRÜSSELER SPITZEN
Vorbildliche Gesetze reichen nicht
Dem ist nichts hinzuzufügen!
"Compact"-Konferenz:
Krude Thesen bei Homophoben-Veranstaltung
Kommentar: Früher hielten nicht wenige uns Schwule für krank. Nun dürfte wohl jeder und jedem normalen Menschen klar sein, dass diese Leute wirklich krank sind. Im Kopf; und bösartig, deswegen gefährlich (nicht nur für Schwule!). Deshalb sollte man ihnen keine Bühne bieten dürfen. Nieder mit der Toleranz gegenüber intoleranten Idioten! Notfalls auch mit Gewalt. Gegen Sachen.

Diskussion über Regenbogenfamilien
Noah hat zwei Mütter

Schwedisches Altenheim für Homosexuelle:
"Die Nachbarn tuschelten immer"
Kein Prozess gegen den Rapper
Gericht: Bushidos homophobe Gewaltfantasien sind "Kunst"
Kommentar: Ich schäme mich dafür, ein Deutscher zu sein.
Sex in der Amtsstube
Skandal oder eine Intrige gegen schwulen Landrat?
Kommentar: Etwas unreif, der Herr Adam. Ich meine, auch als Schwuler muss man nicht jeden Schwulen mögen, nur weil er schwul ist.
Zum Tage bzw. für morgen:
Weser-Kurier: Zur Gleichstellung Homosexueller

Ein schöner Kommentar meiner Exheimat-Zeitung (ich habe da sogar schon mal gearbeitet, als Fahrer).

Als Betroffener muss ich das Thema natürlich wesentlich schärfer kommentieren:

Kompliziert, wenn's auch einfach geht?
Alles richtig, Produzierender Chefredakteur. Ich stehe ja auf dem Standpunkt, dass Homo- und Hetero-Liebe das Gleiche sind. Schon deswegen möchte ich nun mal langsam heiraten dürfen. Komplett. Ohne Fisematenten, ohne bürokratische Hindernisse, so wie es schon am 19.8.1992 vom Schwulenverband gefordert wurde.

In Deutschland geht das scheinbar nicht. Darüber bin ich äußerst pikiert, werte Erwählte! Prüft doch bitte einmal den Antrag der LINKEN, die Ehe nun mal endlich auch für unsereins zu machen. Gerne auch ohne Fraktionszwang. Unbefangen, falls ihr das noch könnt, liebe Volksversehrte.

Und nun zu dir, Angela Merkel. Sei mutig, falls dir nicht nur Bürokratie Spaß macht und du noch etwas praktisch denken kannst, kriegste Bewährung. Sag ja. Frist: 31.12.2013, 24:00 Uhr MEWZ. Falls nicht, hau' ich ab. Für immer ...
Ich kann's nicht lassen: Presseschau nebst eigenen Kommentaren:

Barilla, Tchibo...
Werbe-Pannen - hier lagen Firmen daneben
Also ich finde, dass Guido Barilla keine Schuld trifft. Werden jetzt schon Marken vorgeschrieben, wie ihre Werbung auszusehen hat? Mir geht diese ganze Werberei ohnehin schon gehörig auf die Nerven ...

Sehr prickelnd auch folgende Aussage:

"Bühling: Ich denke, dass die Kirche da auf jeden Fall jetzt schon mal in die Zwickmühle reinkommt, und ich denke … Wissen Sie, es ist eben der Punkt: Ich habe jetzt die Möglichkeit, als Außenstehender wirklich ohne Angst dazu Stellung zu nehmen. Und für mich ist es so, dass ich jetzt die Stimme eben erheben wollte für diejenigen, die sich bei mir auch melden und mir auch Rückmeldung zum Buch und zu vielen Dingen geben, die eben noch in einer Angst gehalten werden, die eben in der Kirche aktiv sind, die ihren Lebensunterhalt mit dem Arbeitgeber Kirche verdienen, aber die den Mund eben noch nicht aufmachen können. Und von daher sehe ich es für mich einfach als Chance an, ohne Angst dort jetzt eben was bewirken zu können oder einfach mal aufmerksam zu machen."
(aus: Schwule Sexorgien in Priesterseminar, Dunkle Wahrheiten über die katholische Kirche)

Weitere sehr interessante Stichworte daraus: Das "Männerdominierende", "strenger kontrollieren" und "freier Theologe". Uups, das bin ich eigentlich auch. Habe allerdings noch nie Geld dafür genommen oder gar genommen. Im übrigen bin gar nicht religiös. Allerdings fasziniert mich ein Satz aus der Lehre unverändert:

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst;

denn das ist verdammt schwer.
Hurra, kaum ist "Allerseelen", schon liefert mir Google News den Irrsinnigsten des Tages (aus Österreich):

Team Stronach: Marcus Franz über „Anomalien” Kinderlosigkeit und Homosexualität

Also, dieser Franz ist kaum kommentierbar. Nur soviel, werter Franz: Ich bin stolz darauf, impotent zu sein, wie immer das verstanden werden mag. Leid tun mir nur die Österreicher, denn ich weiß aus eigener Erfahrung, dass weiß Gott nicht alle so bekloppt sind!
Hach, welch Tag.
Fragen zu Homosexualität und Scheidung
Vatikan fühlt Gläubigen auf den Zahn
Interessante Idee. Demokratisch glauben sozusagen. Was dabei hoffentlich rauskommt, kann ich dem Franziskus jetzt schon sagen: Gott ist Liebe! (Der Spruch stammt nicht von mir, sondern einem gewöhnlichen Heterosexuellen).

Und wo wir gerade dabei sind, setze ich mein Selbstverhör freiwillig  fort:
Welchem Menschen würdest du Ich, sofort und selbstlos Asyl gewähren?
Antwort: Edward Snowden
Welchen Menschen würdest du Ich, sofort, selbstlos und am liebsten aus dem Knast befreien?
Antwort: Manning

Mein Satz des Tages:
"Er hat klar zu erkennen gegeben, dass er viel weiß."
Voll krypto, oder?
Zum Thema: Wusste gar nicht, dass die Amis schon wieder Tunten "beschäftigen". Edgar Hoover, das war auch so ein schwuler Schurke. Nur eins vergessen diese "Profis": Das Grundprinzip der Informatik, das da heißt: Man kann an seinen Datensammlungen auch ersticken und erreicht genau das Gegenteil von dem was man will und soll.
Obama, tu was, und zwar schnell. Viele glauben dir. Noch ...
Tippp:
Doku über Homosexualität in der DDR
Ausspioniert bis ins Bett
Angesichts der weiterhin schwelenden NSA-Affäre plädiere ich dringend für die Einführung eines neuen Begriffs:

Kryptosexualität.

Was lässt sich damit nicht alles prächtig assoziieren: Jemand ist kryptosexuell zum Beispiel, oder ein Ort, eine Situation schien, war, wollte kryptosexuell sein ...
Huch, schon wieder ein neuer Tag. Negativ ist mir heute ein Artikel der "ZEIT" zum Thema HOMOSEXUELLEN-EHE aufgefallen. Mit der Headline: "Pyrrhus-Sieg für Hollande und die Linke".

Und schön fürchten sollen wir uns nun? Georg Blume, so schön du auch heißt, Sie müssen sich schon mal die Frage gefallen lassen: Auf welcher Seite stehst du eigentlich, du Verräter?!
Wenn ich heute in der Zeitung, also dem Internet, lese, dass eine Absprache zwischen Union und SPD existiert, wonach "offenbar kein Adoptionsrecht für homosexuelle Paare geplant (sei)", kann ich gar nicht soviel kiffen wie ich rotzen möchte.

Merkel habe ich ja schon immer intern mit "Ferkel" übersetzt. Aber dass der Gabriel, der letzte Erzengel der SPD, dabei nun auch noch umfällt ...
Hallo, Franz-Peter Tebartz-van Elst, hier spricht der Überpapst. Mein lieber Gott hat grade frei, er schaut über's Mittelmeer und hat keine Mittel mehr.

Sie sind gefeuert!!!

Nachwahlvotum:
SDP ist Scheiße!
Heute ein schönes Beispiel subtiler Diskriminierung schwuler "verpartneter" Paare aus der deutschen Hauptstadt:

Vor einigen Monaten beantragten wir die Erstattung gezahlter Kapitalertragssteuer beim Finanzamt Berlin-Neukölln, wobei wir es wagten, dies in einer gemeinsamen Einkommensteuererklärung zu tun. Dies wurde vom Amt schon mit der etwas merkwürdigen Antwort quittiert, doch darauf bitte wegen "Geringfügigkeit" des Erstattungsbetrages verzichten zu wollen. Da wir schon vermuteten, dass man sich weniger an der Betragshöhe, als vielmehr an der Tatsache stieß, dass wir den Antrag gemeinsam gestellt hatten, beantragte mein Mann die Erstattung eben alleine. Lange hörten wir dann nichts von der Behörde.

Dann plötzlich überraschende Post. Aber lesen Sie selbst:
Es geht um 111 Euro ...

Huch, schon wieder Sonntag.

Zunächst ein Zitat aus dem Männermagazin SPIEGEL ONLINE:

"Schon sein erster Bericht über die Sexualität der Männer sorgte 1948 für Aufsehen. Laut der Studie hatten fast 40 Prozent der Befragten in ihrem Leben bereits homosexuelle Erfahrungen gemacht. Kinsey, dem selbst immer wieder eine offene Ehe und mehrere Affären mit Männern nachgesagt wurden, warnte in dem Report vor einer Kategorisierung in Hetero- und Homosexuelle: "Die Welt kann nicht in Schafe und Ziegen aufgeteilt werden. Weder sind alle Dinge schwarz, noch sind alle Dinge weiß."

Dabei belasse ich die Sache allerdings nicht. Sondern meine, dass sich die Sache inzwischen noch viel krasser darstellt. Denn schwul sind alle Männer zu 100%, nur beim Mut, dies zuzugeben, haperts noch sehr. Frauen gayfallen mir da mehr, ich liebe sie. Platonisch selbstverständlich.

Und was das System mit Menschen macht, darf aus Manning's Schicksal erkannt werden.
Zum heutigen internationalen Coming-Out-Day:

Wer sagt eigentlich, dass wir, die LGBT's & Co., sich an diese Welt gespielter Toleranz oder gar Akzeptanz anzupassen hätten und immer nur dankbar dafür sein sollen, dass wir nicht zu Tode gefoltert oder sonstwie "ausgemerzt" werden. Am besten dadurch, dass man keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich das zu nehmen, was sogar der Papst inzwischen als das Wertvollste erkannt hat: Das Leben.

Ihr, werte große Mehrheit der gewöhnlichen Heterosexuellen, kotzt mich an. Ich werde eure kranke Gesinnung niemals akzeptieren, genau so wenig wie die Weicheier in unseren eigenen Reihen.

Der Geist des 28. Juni 1969 scheint mir etwas zu verflogen zu sein. Etwas mehr Kampf bitte! Auch mit Gewalt.
Nachruf auf meine Schwiegermutter:


Rita Bässe, geb. Gerke, gesch. Röfer
* 23.7.1934   + 08.10.2013
R.I.P.
Wladimir Wladimirowitsch Putin.

Ach du Scheisse, als ob ich es geahnt habe: Jetzt habe ich doch mit dem Mistkerl am gleichen Tag Geburtstag!
Na ja, nicht so schlimm, er ist ja 3 Jahre juenger als ich. Gayfuehlt kommt er allerdings eher als Spaetentwickler rueber. Etwas weniger Testosteron wuerde - nicht nur Putin! - gut tun.
Ohne Worte
Hallo, hoy ist "Erntedank". Weiß zwar auch nicht so genau, was das am Vorabend meines Geburtstags bedeuten soll. Bin doch ganz entspannt, 30 min vor Null. Da werde ich nämlich schon 64.

Bin verheiratet, meine schlechte Hälfte mault wie üblich. Sie meint, dass eigene Geburtstage nicht extra gefeiert werden müssen. Weil sie einen ja so furchtbar an das eigene Alter usw. erinnern.

Mir ist das alles völlig wurscht, ich lege gleich den Beatles-Titel "When I'm Sixty Four" auf und hör mal auf Text.
"Dieser Text ist erschienen im Videlospielmagazin 'WASD ... "
aus: Menschenrechte in Kriegs-Shootern: Wir brauchen einen Skandal
Das Wort zum Sonntag ...

... sprach u.a. der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck (49), der da meinte "nur (ist) die Wahrnehmung der Realität nicht notwendig". Ok, alles klar, Oberhomophobster aller Homophoben der RKK. Kurieren wollen Sie? So bestimmt nicht.

Sie sind ein Glaubensverräter der allerübelsten Sorte, und zwar nicht nur Sie, sondern auch irgendwie die ganzen anderen Glaubensrichtungssektoren. Egal, ob jüdisch, katholisch, evangelisch bzw. evangelikalisch, orthodox, buddhistisch, womöglich auch noch muslimisch oder wie auch immer eure Parteien heißen.

Sie, werter FJO, werden hiermit im Namen der Werte aller Weltreligionen mit sofortiger Wirkung exkumminiziert. Dies hat der Hohe Rat der Sachverständigen so entschieden!

Füg dich also, Franz-Josef. Wenn du noch einen Rest an Wunderbarkeit, Mystik, meinetwegen auch Esoterik den Menschen doch wohl besser liessest. Natürlich können wir auch gerne den "Krieg zwischen den Geschlechtern" haben.

Nur solche Kriegstreiber werden nicht benötigt!!!

OMNIA FIDE ET PERSEVERANTIA
Geleitwort zum Tag der Deutschen Einheit
Fundsache: Kommentar des typischen Deutschen im "Tagesspiegel":

Na, zuviel versprochen? Da steht der Prototyp des hässlichen Deutschen doch geradezu vor einem. Also, mit solchen Möchtegern-"Herrschaften" möchte ich nichts zu tun haben und erkläre mich hiermit offiziell für "undeutsch"!
Unwort bzw. Satz des Tages aus PACE (!) : "Gesetz gegen die Popularisierung der Homosexualität unter den Minderjährigen"

Besonders gefallen hat mir heute dieser Artikel. Denn auch Verrat kann ein Menschenrecht sein.
Tief beeindruckt hat mich heute ein Artikel in der taz

Por que resp. weil der Umgang des homo hetero normativo etwas eigenartig ist. Vor allem beim Paarungsverhalten und im Urlaub. Tja, was sollen die Kinder an deutschen Schulen lernen, um derart garstig Worte (Aktivisten beschimpften sich früher extra so, um auf das Problem aufmerksam zu machen), und nun haben wir eben den Salat.

Aber süß sind sie trotzdem, diese sogenannten Heteros jeglicher Couleur ...
Nach dem Schock bzw. dem "Debakel", wie Salon-Linke gerne das Bundestagswahlergebnis nennen, meine ganz persönliche Einschätzung:

Für so schlimm, so ultrakonservativ bis dumm unpoltisch habe selbst ich (der hier den typischen Mallorca-Urlauber aus Deutschland erleben darf) meine Ex-Landsleute nicht gehalten. Man mag mich vielleicht für einen Nestbeschmutzer halten - Kummer dieser Art bin ich als Schwuler, der partout keine "Familie gründen", also Kinder haben, aber trotzdem heiraten will, gewohnt - gönne aber den ganzen hässlichen Deutschen ihr Ergebnis.

Denn klar ist doch wohl eins: Was für eine Regierung jetzt herauskommt, sie wird eine stramm rechte sein. Falls nicht noch ein Wunder geschieht, aber das ist in der Politik, speziell der deutschen, nicht zu erwarten.

Leid tun mir jetzt schon die Menschen, die unter den Folgen zu leiden haben werden. Und aus der Politikerriege habe ich nur für einen Mitgefühl. Er heißt Guido Westerwelle.
Wort des Tages: DEBAKEL
Zum teutschen Wahlergebnis: Nein danke, Ex-Heimat!
+++ PROGNOSE des Ergebnisses der Wahl zum Deutschen Bundestag +++

CDU/CSU = 33,5 %
FDP = 4,7 %
SPD= 26,0 %
Grüne = 8,0 %
LINKE = 8,5 %
AfD = 4,9 %
Sonstige =

Hallo aus Mallorca! Wir haben Deutschland fertig und residieren nunmehr im "17. Bundesland". Wo genau bleibt selbstverständlich streng geheim, nur Eingeweihte haben Zutritt.

Im Ernst: Von unserem "Vaterland" hat sowohl mein Mann, aber insbesondere auch ich die Nase gestrichen voll. Wie schön ist es da doch, auf einer Insel nicht nur mit schönem Wetter zu leben.
Nein, mich (und natürlich auch Jörg) faszinieren vielmehr die MENSCHEN, die Latinos und Latinas, ihre natürliche, einfach menschliche Art, nicht nur untereinander sondern auch den Fremden gegenüber anzuwenden. Mentalität eben(t), und außerdem sehen sie besser aus. Mallorca ist sexy, nicht das Kaff Berlin, Herrr Wowereit!

Auch mit der Homosexualität geht der gemeine Spanier dank Zapatero viel unbefangener um als es im rückständigen Deutschland so üblich ist. Vor allem auf Ämtern, Behörden, Jobcentern und dergleichen. Hier hingegen flutscht es.

Ach Gott, und nun eure WAHL. Ich kann das Thema schon gar nicht mehr hören, habe doch schon längst meine Stimmen abgegeben. Per Brief (siehe unten). Mein Mann will nicht. Wählen, meine ich, sein gutes Recht. Ja, auch das ist wahre Demokratie. Und ehe ich eine Ehekrise auslöse ...

Nun aber endlich in meine ganz eigene PROGNOSE: Ich weiß, dass Sonntag um 18 Uhr MESZ folgende Stimmanteile wahrscheinlich sind:
CDU/CSU: 39 %, FDP: 7 %, SPD: 28 %, Grüne: 12 %, LINKE: 9 %, Sonstige: 5 %.
Die Schwesterwelle-Partei könnte also mitregieren, wenn sie nun mal endlich ihre gottverdammte Angst vor einer sozialliberalen Koalition ablegen würde. Wart ihr doch schon mal ganz erfolgreich damit, damals mit Heinemann. Natürlich müsste es Kanzler Peer ertragen, dass ihm dann nicht nur Liberale, sondern auch die bösen, neuerdings dauernd "pädophilen" Grünen das regieren schwer machen. Apropos Pädophilie: Ich finde es einfach zum Kotzen, wie in der sogenannten "öffentlichen Debatte" mit diesem Thema umgegangen wird. Zur Erinnerung: Seinerzeit lang die strafrechtlich relevante Schutzaltersgrenze bei Knaben, Buben, Heranwachsenden, Jünglingen, also M's bei 18 bis 21 Jahren. Mit Mädchen durfte Mann schon ab 14. Wenn er hetero war selbstverständlich, sonst Knast. (Meinen Mann freite ich übrigens im zarten Alter von 23, während ich schon 35 Lenze zählte).

Und nun noch zum Bild da oben: Jawohl, ich bin ein LINKER. "Brüder und Schwestern" spricht mich immer noch an, wurde ich doch am Gründungstag der Deutschen Demokratischen Republik geboren. Und dass der sogenannte Kapitalismus flott am versagen ist, sollte auf der Hand liegen. Sagt der Banker in mir. Keine Zinsen auf solide Gespartes, hach und nun sollen wir alle in Aktien, ominöse Fonds usw. gehen. Wie es uns meine Exkollegen, diese Schweine raten? Nein danke! Also her mit dem "dritten Weg", die FDP könnte evtl. wertvolle Anregungen geben.

Das Wetter: 19° C, sternenklar, Vollmond.

PS: Presselinks gibts hier ab sofort nicht mehr, könnter selber googeln.
1. September 2013

Heute vor 44 Jahren trat die Nazi-Fassung des § 175 StGB insoweit außer Kraft, dass man als erwachsener Mann (damals mit 21 J.) mit einem anderen ebensolchen ohne Strafandrohung ins Bett gehen durfte.

Liberalismus:
Ich bleibe bei meiner unverhohlenen Reklame fuer die Sozialdemokratische Partei Deutschlands. Meinem Mann passt diese Richtung zwar gar nicht, ich aber bin absolut integer. Weder lasse ich mich von der Liebe meines Lebens erpressen (wir fuehren schliesslich eine politische Ehe), noch gar durch Geld. War selber frueher Banker.
Ich mache das aus Mitleid fuer Herrn Helmut Schmidt, Hamburg, der juengst seine Loki verlor. Und den Peer empfahl als geeigneten Kandidaten. Hier stimme ich ihm ausdruecklich zu, habe bereits Briefwahlunterlagen ordnungsgemaess beantragt und mache dann dort meine zwei Kreuzchen.
UND KEINE MACHT DER WELT - NICHT EINMAL DER "LIEBE GOTT" ODER SEIN SOGENANNTER STELLVERTRETER - WIRD MICH DAVON ABHALTEN!!!
SPD SPD SPD !!